Zusammen mit der Wohltätigkeitsorganisation Headway, einem Spezialisten für Hirnverletzungen, arbeitet Centurion an seinem Ziel, Standards für die Kopfsicherheit zu setzen

Geschrieben von Andrew Wood

12. September 2019

Als ein führender Hersteller von Sicherheitslösungen ist Centurion stolz darauf, seine Zusammenarbeit mit Headway, der britischen Wohltätigkeitsorganisation für Hirnverletzungen, bekannt zu geben. Headway bietet eine Reihe von Dienstleistungen an, um von Hirnverletzungen betroffene Personen sowie deren Familien und Betreuer zu unterstützen und das Bewusstsein für die Ursachen zu schärfen.

Im Mittelpunkt der Partnerschaft stehen zwei gemeinsame Ziele: die Beschaffung von Mitteln, um Headway bei der weiteren Entwicklung seines wichtigen Netzwerks zur Unterstützung von Überlebenden von Hirnverletzungen zu unterstützen, und die Häufigkeit von Hirnverletzungen durch ein stärkeres Bewusstsein und Verständnis im Baugewerbe und in der Industrie zu reduzieren.

Centurion will mit dieser Kooperation ein Zeichen setzen für eine bessere Zusammenarbeit in der Branche, um die Risiken von Hirnverletzungen besser zu verstehen, zu vermeiden und Arbeitsplätze sicherer zu machen. Mit dem 140-jährigen Bestehen von Centurion läutet die Kooperation ein Jahr der Aktivität für mehr Kopfsicherheit ein.

Jeff Ward, CEO von Centurion, meint dazu: „Wir sind stolz darauf, mit einer Organisation zusammenzuarbeiten, die unsere Ziele zur Reduzierung von Hirnverletzungen am Arbeitsplatz teilt. Headway ist eine angesehene, zukunftsorientierte Wohltätigkeitsorganisation, die das Leben der von Hirnverletzungen Betroffenen entscheidend verändert. Gemeinsam wollen wir das Verständnis und die Verhaltensweisen fördern, die der heutigen Generation von Arbeitern mehr Sicherheit bietet als je zuvor.

“Headway Deputy Chief Executive Luke Griggs ergänzt: „Bei Headway haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das Leben der Betroffenen nach einer Hirnverletzung zu verbessern und den Menschen zu helfen, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Eine Hirnverletzung kann jeden treffen, und das jeden Moment. Alle 90 Sekunden wird in Großbritannien jemand ins Krankenhaus eingeliefert. Neben der Unterstützung der Betroffenen sind wir entschlossen, alles in unserer Macht Stehende zu tun, um die Zahl der jährlich auftretenden Verletzungen zu reduzieren. Selbst eine kleine Kopfverletzung kann gravierende Auswirkungen haben. Diese Partnerschaft mit Centurion wird uns helfen, innerhalb der Bauindustrie ein besseres Bewusstsein und Verständnis dafür zu schaffen, wie wichtig der Schutz des Kopfes und des Gehirns vor Verletzungen ist.“

Weitere Informationen zur Partnerschaft finden Sie unter centurionsafety.co.uk oder besuchen Sie das Centurion-Team auf der A+A in Düsseldorf vom 5. – 8. November, Halle 6, Stand A43.